Quedlinburg


Quedlinburg – Eingangspforte zum Harz

Wäre es in den 80er Jahren nach dem Willen der DDR Regierung gegangen, die ein Abrissprogramm für die Altstadt entwarfen, würde Quedlinburg, so wie wir es kennen, heute nicht mehr existieren. Beherzten Protesten der Bürger und der Zusammenbruch der DDR verhinderten den unersetzlichen Verlust eines kulturellen Erbes. Heute trägt Quedlinburg den Titel UNESCO Weltkulturerbe. Mit mehr als 1200 Fachwerkbauten aus sechs Jahrhunderten und dem historischen Stadtgrundriss, gilt sie heute als außergewöhnliches Beispiel für eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt.